Handball Bundesliga
Lemgo setzt Baur und Stephan vor die Tür

Der TBV Lemgo hat sich von Coach Markus Baur und dem Sportlichen Leiter Daniel Stephan getrennt. Das gab der Klub drei Tage nach dem Debakel in der Champions-League-Quali bekannt.

Handball-Bundesligist TBV Lemgo hat drei Tage nach dem Debakel in der Champions-League-Qualifikation für einen Paukenschlag gesorgt und sich von der sportlichen Leitung getrennt. Wie der zweimalige deutsche Meister und zweimalige Europacup-Sieger am Mittwoch auf der Klub-Website mitteilte, hat man mit sofortiger Wirkung Trainer Markus Baur und den Sportlichen Leiter Daniel Stephan "beurlaubt" und auf die "anhaltende sportliche Durststrecke" reagiert.

"Die Entscheidungsträger des Vereins haben sich nach dem Turnier in Leon und der damit einhergehenden verpassten Chance auf die Champions League zusammengesetzt und sich zu diesem Schritt entschieden", sagte TBV-Geschäftsführer Volker Zerbe. Lemgo hatte bei dem Qualifikationsturnier alle drei Spiele verloren und muss nun im EHF-Pokal antreten. Beim ersten Bundesliga-Spiel der Saison gegen den SC Magdeburg werden Co-Trainer Jürgen Franke und Abwehrchef Daniel Kubes die sportliche Verantwortung haben.

Markus Baur, Handball-Weltmeister 2007, war seit Janur 2008 Trainer beim TBV. Der einstige Welthandballer Daniel Stephan ist eine Klub-Ikone, er hatte seine gesamte aktive Laufbahn von 1994 bis 2008 für die Ostwestfalen gespielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%