Handball Bundesliga
Magdeburg-Manager Hildebrandt zurückgetreten

Bernd-Uwe Hildebrandt ist am Freitag von seinem Amt als Manager des Handball-Bundesligisten SC Magdeburg zurückgetreten. Grund sind derzeit laufende Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Steuerhinterziehung.

Wegen der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Steuerhinterziehung und anderer Vergehen ist Bernd-Uwe Hildebrandt, der Manager des Handball-Bundesligisten SC Magdeburg, am Freitag von seinem Amt zurückgetreten. Das bestätigte Hildebrandt dem Mdr1 Radio Sachsen-Anhalt: "Dies ist kein Schuldeingeständnis. Ich bin von meinem Amt als SCM-Manager zurückgetreten, weil ich wegen der gegen mich und die Handball Magdeburg Gmbh erhobenen Vorwürfe von Seiten der Staatsanwaltschaft Magdeburg Schaden vom Klub abwenden will."

Hildebrandts Nachfolger wird Holger Kaiser, derzeit noch Trainer und Manager beim Nord-Zweitligisten Ahlener SG. Der 41-Jährige wird am kommenden Dienstag im Heimspiel gegen die HSG Nordhorn (20.15/live im DSF) erstmals als Manager auf der Bank sitzen. Dies gab SCM-Präsident Rolf Oesterhoff bekannt.

Hildebrandt spricht von Kampagne

Unter der Woche hatte die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der Handball-Gmbh des SC Magdeburg eingeleitet, unter Ihnen auch Geschäftsführer Bernd-Uwe Hildebrandt. Die Ermittlungen basieren auf einer anonymen Anzeige vom Dezember 2006. So sollen Besucherzahlen bei Bundesligaspielen des SCM nach unten korrigiert worden sein. Die Gelder sollen dann in "Schwarze Kassen" geflossen sein. Hildebrandt hat die Anzeige als "Kampagne" gegen seine Person bezeichnet.

Bernd-Uwe Hildebrandt ist zudem auch Vorsitzender des Liga-Vorstandes der Handball-Bundesliga Männer (HBL). Der Vorstand tagte am Freitagabend. Es wurde damit gerechnet, dass der Magdeburger auch diesen Posten abgeben muss. Hildebrandts Funktion als Leiter des Olympiastützpunktes Halle/Magdeburg bleibe nach eigener Aussage davon unberührt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%