Handball Bundesliga
Magdeburg müht sich zum Sieg gegen Minden

Am 17. Spieltag der Handball-Bundesliga hat sich der SC Magdeburg nur mit Mühe 31:27 gegen Minden durchgesetzt. Bester Werfer war Grzegorz Tkaczyk. Damit verdrängte der SC Lemgo (29:33 in Großwallstadt) von Platz vier.

Sechs Tage nach der 34:54-Rekordpleite bei Meister und Tabellenführer THW Kiel ist der SC Magdeburg in der Handball-Bundesliga wieder auf Erfolgskurs, wenn auch mit Mühe. Einen Tag vor dem Schlagerspiel zwischen Tabellenführer THW Kiel und Verfolger VfL Gummersbach gewann der Champions-League-Sieger von 2002 gegen GWD Minden 31:27 (12:15) und verdrängte mit nunmehr 24:10 Punkten den TBV Lemgo (22:12) auf Rang fünf. Die Ostwestfalen verloren das Duell der Ex-Meister beim TV Großwallstadt mit 29:33 (13:16).

Wichtige Siege für Pfullingen und Wilhelmshaven

Wichtige Siege gegen den drohenden Abstieg erreichten der VfL Pfullingen beim 36:28 (18:13) gegen die HSG Düsseldorf und der Wilhelmshavener HV beim 27:24 (12:10) gegen MT Meldungen.

In Nordhorn erzielte der Schwede Matthias Franzen fünf Sekunden vor Schluss den Siegtreffer der HSG zum 28:27 (13:11) gegen Frisch Auf Göppingen. Sein Landsmann Ljubomir Vranjes erlitt schon in der ersten Halbzeit einen Mittelhandbruch und wird den Nordhornern voraussichtlich sechs Wochen fehlen. Göppingen konnte sich zumindest über die Vertragsverlängerung des deutschen Nationalspielers Dragos Oprea freuen. Der 23-Jährige unterschrieb bis 2008. Außerdem trennten sich am Montag TuS N-Lübbecke von der SG Kronau-Östringen 38:38 (19:19).

Am Dienstag endet der vorletzte Spieltag vor der Winterpause mit dem Duell zwischen Rekordmeister Gummersbach (28:4) und Titelverteidiger Kiel (30:2) in der mit 19 250 Zuschauern seit Wochen ausverkauften Kölnarena. Der Tabellendritte SG Flensburg-Handewitt (27:5) muss nach der Heimpleite gegen Gummersbach bei Concordia Delitzsch antreten.

Grzegorz Tkaczyk bester Werfer für Magdeburg

In der Magdeburger Bördelandhalle gingen die Gastgeber vor 5 800 Zuschauern erst in der 50. Minute erstmals nach dem 1:0 in der Anfangsphase wieder in Führung, nachdem Minden teilweise schon mit sechs Toren geführt hatte. Bester Werfer war der Pole Grzegorz Tkaczyk, der 13 Tore erzielte. In Großwallstadt war der Isländer Einar Holmgeirsson mit neun Treffern der Matchwinner.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%