Handball Bundesliga
Magdeburg verkürzt Abstand zum Spitzentrio

Dem SC Magdeburg ist in einer vorgezogenen Bundesligapartie des 26. Spieltags ein 32:20 (13:17)-Sieg gegen den TV Großwallstadt gelungen. Bester Werfer auf Seiten der Magdeburger waren Karol Bielecki und Joel Abati.

Im Kampf um einen Europapokalplatz für die kommende Saison hat der frühere Champions-League-Sieger SC Magdeburg einen wichtigen Sieg gefeiert. Der zehnmalige DDR-Meister gewann ein Spiel des 26. Bundesligaspieltags gegen den TV Großwallstadt mit 32:30 (13:17), der auch im fünften Auswärtsspiel in Serie vergeblich auf einen doppelten Punktgewinn wartete.

Die Magdeburger festigten den vierten Tabellenplatz und schlossen mit 40:12 Punkten zum Spitzentrio aus Kiel (42:4), Gummersbach (42:8) und Flensburg (40:6) auf. Dabei zeigten die Hausherren vor 5 800 Zuschauern in der Bördelandhalle keine überzeugende Leistung. Nach dem deutlichen Halbzeitrückstand holte der SCM erst in der Schlussphase auf und glich in der 51. Minute erstmals zum 26:26 aus.

Beste SCM-Werfer beim dritten Magdeburger Sieg in Folge waren Karol Bielecki mit zehn und Joel Abati mit acht Toren. Für den TVG war der Isländer Einar Holmgeirsson elfmal erfolgreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%