Handball Bundesliga
Minden erkämpft Punkt gegen die HSG Nordhorn

Bundesligist GWD Minden hat beim Heimspiel gegen die HSG Nordhorn mit 26:26 einen Punkt erkämpft. Mit 12:40 Punkten bleiben die Westfalen dennoch Tabellenletzter.

Rückschlag für die HSG Nordhorn im Kampf um die Bundesliga-Spitze: Die Mannschaft von Trainer Ola Lindgren kam bei der abstiegsgefährdeten GWD Minden nicht über ein 26:26 (12:16) hinaus und konnte den HSV Hamburg nicht von Platz drei verdrängen. Die Rhein-Neckar Löwen verkürzten durch einen 32:28 (17:16)-Erfolg im Südwest-Derby gegen FA Göppingen mit nun 36:16 Punkten den Abstand auf Nordhorn (38:14).

Der Einsatz von Minden, das mit 12:40 Punkten Tabellenletzter bleibt, wurde nicht mit einem Sieg belohnt. Nordhorn konnte das gesamte Spiel über nicht in Führung gehen, die Treffer von Daniel Kubes und Jan Filip in den Schlussminuten retteten immerhin einen Punkt. Beste HSG-Werfer waren Weltmeister Holger Glandorf und Bjarte Myrhol mit je sechs Toren. Mindens Stefan Just traf sieben Mal.

In Mannheim legten die Löwen mit einer konzentrierten Leistung in der zweiten Halbzeit den Grundstein zum Sieg. Vom 22:22 (41.) zog das Team von Juri Schewzow bis zur 55. Minute auf 31:23 davon. In der hektischen Partie war Daniel Buday mit sechs Toren bester Torschütze der Gastgeber, für Göppingen kam Michael Schweikardt auf zehn Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%