Handball Bundesliga
Nordhorn und Göppingen bleiben dran

Weiterhin zur Spitzengruppe der Handball-Bundesliga zählen die HSG Nordhorn und Frisch Auf Göppingen. Die Grafschafter siegten 29:25 in Wetzlar, während der Altmeister gegen Melsungen mit 29:20 die Oberhand behielt.

Nicht abschütteln lassen sich die HSG Nordhorn und Altmeister Frisch Auf Göppingen im Kampf um die Spitzenplätze der Handball-Bundesliga. Die vom zwölffachen Torschützen Holger Glandorf angeführten Nordhorner gewannen 29:25 (15:11) bei der HSG Wetzlar und kletterten dank der höheren Anzahl von Spielen mit nun 16:6 Punkten sogar auf den zweiten Platz hinter Spitzenreiter VfL Gummersbach (16:2). Die Göppinger (15:5) bezwangen MT Melsungen mit 29:20 (16:10) und verbesserten sich durch den siebten Saisonsieg auf den fünften Platz. Das noch punktlose Schlusslicht Wetzlar steckt dagegen ebenso weiter im Abstiegskampf wie die Melsunger mit 4:14 Zählern.

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt verbuchte der Wilhelmshaverner HV beim 30:24 (18:10)-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten HSG Düsseldorf. Vor 2 400 Zuschauern war Jan-Henrik Behrends mit sieben Treffern bester Werfer beim dritten Saisonsieg der Gastgeber. Für die Düsseldorfer konnte auch Alexandros Vasilakis mit acht Toren die Niederlage nicht verhindern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%