Handball Bundesliga
Nordhorn zittert sich zum Sieg gegen Düsseldorf

Die HSG Nordhorn hat in der Handball-Bundesliga zum Jahresabschluss einen knappen 30:29-Sieg über die HSG Düsseldorf gefeiert. Dagegen unterlag der HSV Hamburg deutlich mit 29:34 gegen FA Göppingen.

Mächtig strecken musste sich die HSG Nordhorn, um im letzten Heimspiel des Jahres in der Handball-Bundesliga den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Das Team von Trainer Ola Lindgren siegte im ersten Rückrundenspiel gegen die HSG Düsseldorf knapp mit 30:29 (14:17) und schob sich mit dem elften Saisonsieg vorbei am SC Magdeburg auf Platz vier.

Einen überraschend deutlichen Auswärtsieg landete dagegen Ex-Meister FA Göppingen mit dem 34:29 (19:13)-Erfolg beim HSV Hamburg und verdrängte die Norddeutschen von Platz neun. Unterdessen kletterte TV Großwallstadt nach dem 27:26 (15:12) gegen Aufsteiger SG Kronau/Östringen auf den siebten Rang.

Starker Düsseldorfer Endspurt

In Nordhorn sahen die Gäste vor 3 500 Zuschauern in der 39. Minute bei einem Sieben-Tore-Vorsprung bereits wie der sichere Sieger aus. Doch dann drehten die Gastgeber noch einmal auf und glichen in der 54. Minute zum 28:28 aus. Den Siegtreffer erzielte Holger Glandorf mit seinem siebten Treffer der Partie. Mike Machulla traf sogar achtmal.

Überragender Spieler vor 7 342 Zuschauern in Hamburg war Göppingens Torhüter Martin Galia, der unter anderem fünf Siebenmeter hielt. Im Angriff zeigten sich Dragos Oprea mit neun und Andrius Stelmokas mit sieben Toren treffsicher. Beim HSV, der nicht einmal während der ganzen Partie in Führung lag, war Nationalspieler Torsten Jansen achtmal erfolgreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%