Handball Bundesliga
Rückschlag für Kiel auf dem Weg zum Triple

Meister THW Kiel hat nach seinem Champions-League-Erfolg und Pokal-Sieg eine 28:31 (13:14)-Niederlage hinnehmen müssen. Bei Bundesliga-Konkurrent SG Kronau/Östringen fehlte dem Spitzenreiter merklich die Spritzigkeit.

Meister THW Kiel sind die Anstrengungen beim Champions-League-Sieg und Pokal-Erfolg offensichtlich zuviel geworden. Der Tabellenführer musste am 28. Bundesliga-Spieltag auf dem Weg zum Triple bei der SG Kronau/Östringen eine 28:31 (13:14)-Niederlage hinnehmen. Dennoch behauptet Kiel dank der besseren Tordifferenz vor dem mit 46:8 Zählern punktgleichen Verfolger HSV Hamburg die Spitzenposition. Die Hanseaten siegten 27:24 (13:13) bei der HSG Wetzlar. Außerdem gewann die SG Flensburg-Handewitt 34:29 (15:13) gegen GWD Minden.

Vor 12 800 Zuschauern in der ausverkauften Mannheimer SAP-Arena fand Kiel zunächst gut ins Spiel, führte in der 11. Minute mit 7:3, aber verspielte den Vorsprung bis zur Halbzeit. Nach der Pause waren die Gäste chancenlos und lagen in der 51. Minute gar mit acht Toren im Hintertreffen. Der Pole Mariusz Jurasik trug sich auf Seiten der Kronauer siebenmal in die Torschützenliste ein. Dominik Klein war mit acht Treffern bester Kieler Schütze.

Die abstiegsbedrohten Wetzlarer schnupperten an der Sensation gegen den HSV. Die Mittelhessen führten mehrmals mit zwei Toren Vorsprung, doch letztlich drehten die Hanseaten noch in souveräner Manier den Spieß um. Bester Werfer war einmal mehr der Koreaner Kyung-Shin Yoon mit acht Toren.

Flensburg wahrte drei Tage nach der Niederlage im Champions-League-Finale gegen Kiel die Chancen auf das internationale Geschäft. Zwar tat sich die SG lange schwer, setzte sich aber Mitte der zweite Halbzeit entscheidend ab und hatte Mit Anders Eggert (12 Tore) ihren überragenden Akteur.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%