Handball Bundesliga
SG Flensburg-Handewitt beurlaubt Trainer Andersson

Nach fünf Jahren hat sich die SG Flensburg-Handewitt von Trainer Kent-Harry Andersson getrennt. Der Schwede hatte den Handball-Bundesligisten 2004 zum ersten Meistertitel geführt.

Die SG Flensburg-Handewitt hat auf die enttäuschenden Ergebnisse der vergangenen Wochen reagiert und Trainer Kent-Harry Andersson mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Der Handball-Bundesligist hat vier der letzten sechs Saisonspiele verloren und war am Samstag in der heimischen Campushalle beim 29:37 gegen den deutschen Meister THW Kiel chancenlos.

Der 59-jährige Schwede Andersson war 2003 von der HSG Nordhorn nach Flensburg gewechselt und hatte den Nordklub ein Jahr später zum ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte geführt. 2004 und 2005 gewann er zudem mit der SG den DHB-Pokal.

"Der Schritt war nötig. Wir müssen neue Impulse in die Mannschaft bringen und sind der Meinung, dass diese Entscheidung der Geschäftsführung und des SG- Präsidiums die Mannschaft auf den Erfolgsweg zurückführt", erklärte SG-Manager Fynn Holpert. Das Traineramt übernimmt ab sofort der bisherige Assistenzcoach Per Carlen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%