Handball Bundesliga
TBV Lemgo hält Anschluss an die Spitze

Der TBV Lemgo hält durch einen 39:31 (18:18)-Sieg bei Tusem Essen weiter Anschluss an die vorderen Plätze. Die Rhein-Neckar Löwen verbesserten sich auf den sechsten Rang, FA Göppingen liegt einen Platz dahinter.

Ex-Meister TBV Lemgo hat sich durch einen Sieg bei Tusem Essen in der erweiterten Spitzengruppe der Bundesliga festgesetzt und Platz fünf in der Tabelle behauptet. Die Ostwestfalen gewannen bei Schlusslicht Essen 39:31 (18:18) und haben nun 16:8 Punkte auf dem Konto. Dahinter verbesserten sich die Rhein-Neckar Löwen (15:9) auf den sechsten Rang durch einen ungefährdeten 31:24 (19:13)-Erfolg gegen den TV Großwallstadt.

Altmeister FA Göppingen (15:9) hielt durch ein 25:21 (11:9) beim Wilhelmshavener HV als Siebter ebenfalls Anschluss an die erweiterte Spitzengruppe. Im Tabellenkeller trennten sich HBW Balingen-Weilstetten und Aufsteiger Füchse Berlin 28:28 (16:15) und stehen mit jeweils 6:18 Punkten knapp vor den Abstiegsrängen.

Nationalspieler Sebastian Preiß sorgte vor 2 200 Zuschauern in Essen mit neun Toren für den Auswärtserfolg der Lemgoer beim Aufsteiger. Weltmeister Florian Kehrmann kam für den erst nach der Pause souveränen TBV auf sieben Treffer.

Bei den Rhein-Neckar Löwen glänzte der polnische Vizeweltmeister Mariusz Jurasik mit sieben Treffern vor 9 336 Besuchern. Bei den Gästen konnte auch Heiko Grimm die sechste Saisonniederlage mit acht Toren nicht verhindern.

Göppingen hatte seinen besten Werfer in Christian Schöne, der vor 2077 Zuschauern auf sieben Tore kam.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%