Handball Bundesliga
THW Kiel läuft schon wieder heiß

Drei Spiele, drei Siege - der THW Kiel ist gewohnt souverän in die Saison in der Toyota Handball-Bundesliga gestartet. Der VfL Gummersbach patzte derweil erneut und kam nur einem 23:23 bei Aufsteiger Füchse Berlin.

Wie der THW Kiel die vergangene Saison beendet hat, so startet er auch in die neue Spielzeit der Toyota Handball-Bundesliga. Der Champions-League-Gewinner bezwang GWD Minden mit 32:18 (15:10) und führt die Tabelle nach dem dritten klaren Erfolg im dritten Spiel an. Dagegen patzte Altmeister VfL Gummersbach nach dem 23:32 gegen die Rhein-Neckar Löwen zum Saisonauftakt erneut und kam bei Aufsteiger Füchse Berlin nicht über ein 28:28 (18:13) hinaus.

Neben Minden und den Füchsen warten auch die HSG Wetzlar nach dem 24:28 (13:15) gegen den TBV Lemgo und TuS N-Lübbecke auf den ersten Sieg. Nettelstedt-Lübbecke holte beim 28:28 (14:12) gegen den Wilhelmshavener HV immerhin den ersten Punkt.

Wilczynski erkämpft Berlin einen Punkt

Kiel lag nach zwölf Minuten des Spiels mit vier Toren in Rückstand (2:6), drehte danach aber auf und erzielte nach einem 10:10-Zwischenstand bis zur 33. Minute sieben Tore in Folge. Beste THW-Werfer mit je fünf Toren waren Nikola Karabatic, Henrik Lundström und Vid Kavticnik. Bei den Mindenern ragte mit ebenfalls fünf Treffern Arne Niemeyer heraus.

In Berlin sahen die Gummersbacher, die nach drei Spielen nur 3:3 Punkte auf dem Konto haben, zur Halbzeit schon wie die sicheren Sieger aus. Doch vor allem dank neun Treffern durch Konrad Wilczynski erkämpften sich die Füchse noch einen Punkt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%