Handball Bundesliga
Verfolger bleiben Kiel auf den Fersen

Die Spitzenteams der Handball-Bundesliga bleiben dem spielfreien Spitzenreiter THW Kiel auf den Fersen. Der VfL Gummersbach, der TBV Lemgo und der SC Magdeburg fuhren ungefährdete Siege ein.

Die Spitzenteams der Handball-Bundesliga bleiben Tabellenführer THW Kiel auf den Fersen. Dabei zeigte sich Rekordmeister VfL Gummersbach beim 30:17 (15:7)-Erfolg gegen GWD Minden von der am Spieltag zuvor erlittenen 32:34-Niederlage gegen Kiel gut erholt und schob sich mit nun 30:6 Punkten und zwei Zähler Rückstand auf die Norddeutschen auf Platz zwei.

Ebenfalls Heimsiege fuhren der SC Magdeburg dank des 32:23 (17:9) gegen die HSG D/M Wetzlar sowie Ex-Meister TBV Lemgo mit dem 34:29 (18:14) gegen den Wilhelmshavener HV ein. Magdeburg behauptet mit nun 26:10 Punkten Rang vier, während sich Lemgo (24:12) direkt dahinter platziert.

Unterdessen hat es der VfL Pfullingen nach dem 35:35 (17:15) gegen Aufsteiger MT Melsungen verpasst, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Außerdem fuhr TuS N-Lübbecke mit dem 40:25 (18:9)-Erfolg über Tabellenschlusslicht Concordia Delitzsch den siebten Saisonsieg ein.

Die 2 100 Zuschauer in der ausverkauften Gummersbacher Eugen-Haas-Halle sahen einen ungefährdeten Sieg der Gastgeber, die in allen Belangen überlegen waren und in Gudjon Valur Sigurdsson mit neun Toren ihren treffsichersten Schützen hatte.

In Magdeburg zogen die Hausherren vor 6 200 Zuschauern von der 15. bis 24. Minute von 9:6 auf 16:6 davon und sorgten damit für eine Vorentscheidung. Bester Werfer des SC war einmal mehr Renato Vugrinec mit sieben Treffern.

Lemgo tat sich vor 4 885 Zuschauern angsichts großer Verletzungssorgen schwer gegen die Gäste. Da einige Leistungsträger nur angeschlagen aufliefen, riss dieses Mal Filip Jicha das Spiel an sich und verhalf dem Gastgeber mit zehn Treffern zum 11. Saisonsieg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%