Handball Bundesliga
Wetzlar klettert nach Heimsieg auf Rang fünf

Am vierten Spieltag der Handball-Bundesliga hat die HSG Wetzlar einen Heimsieg gefeiert. Gegen den TBV Lemgo siegte die HSG knapp 31:30 (16:15) und kletterte auf Rang fünf.

Der TBV Lemgo hat in der Handball-Bundesliga seine "weiße Weste" verloren. Das Team von Trainer Volker Mudrow kassierte bei der HSG Wetzlar eine 30:31 (15:16)-Niederlage und büßte zu Beginn des vierten Spieltages den Platz in der Spitzengruppe ein. Einzige noch ungeschlagene Mannschaften sind Titelverteidiger THW Kiel, der HSV Hamburg und die SG Flensburg-Handewitt. Wetzlar zog nach Punkten mit Lemgo gleich (beide 6:2) und kletterte vorerst auf Rang fünf.

Das entscheidende Tor in der Wetzlarer Arena erzielte der überragende Timo Salzer nach einer sehenswerten Einzelaktion mit seinem insgesamt zehnten Treffer 13 Sekunden vor der Schlusssirene. Salzer war vor Sven-Sören Christophersen treffsicherster Spieler der Gastgeber. elf Tore von Nationalspieler Michael Kraus reichten den Gästen vor 3 800 Zuschauern nicht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%