Handball Champions League
DHB-Trio bleibt von Hammerlos verschont

Die deutschen Handballteams THW Kiel, VfL Gummersbach und SG Flensburg-Handewitt können nach der Auslosung für die Gruppenphase der Champions League erst in der K.o.-Runde auf Titelverteidiger BM Ciudad Real treffen.

Erst in der K.o.-Runde der Champions League kann es zum Aufeinandertreffen zwischen einem deutschen Handballteam und dem spanischen Titelverteidiger BM Ciudad Real kommen. Das ergab die Auslosung in der spanischen Stadt.

Der deutsche Meister THW Kiel trifft in der Gruppe E auf GOG Gudme aus Dänemark, den tschechischen Klub HC Banik Karvina sowie Constanza (Rumänien) oder Conversano (Italien). In der Gruppe F hat es Rekordmeister VfL Gummersbach mit Fram Reykjavik, RK Celje Pivovano Lasko aus Slowenien und Berchem (Luxemburg) oder Sandefjord (Norwegen) zu tun. RK Zagreb, Chechowski Medwedi Moskau und Skopje (Mazedonien) oder Braga (Portugal) heißen die Gegner von Vize-Meister SG Flensburg-Handewitt in der Gruppe D.

Die Auftaktbegegnungen finden am 30. September und 1. Oktober statt, am 11. und 12. November wird die Gruppenphase mit dem sechsten und letzten Spieltag abgeschlossen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%