Handball Champions League
Flensburg bei Ciudad Real ohne Chance

Das Zittern geht bei der SG Flensburg-Handewitt in der Champions League weiter. Die Norddeutschen unterlagen dem spanischen Topklub BM Ciudad Real mit 24:29 (15:16) und können weiter nicht für die nächste Runde planen.

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt kommt in der Champions League weiter nicht richtig auf Touren und hat das Ticket für die zweite Gruppenphase weiter nicht sicher. Der Finalist der vergangenen Saison unterlag beim bereits qualifizierten spanischen Meister BM Ciudad Real 24:29 (15:16) und liegt in der Gruppe G mit 4:6 Punkten weiter auf Rang zwei vor Zaglebie Lubin und Drammen HK (beide 2:6), die am Donnerstag aufeinandertreffen. Nur die ersten beiden Teams qualifizieren sich für die nächste Runde. Flensburg bestreitet das abschließende Gruppenspiel am 22. November in Lubin.

Bis zur Pause hielten die Norddeutschen beim Sieger der Königsklasse von 2006 noch gut mit. Doch vom knappen Halbzeitvorsprung setzten sich die Gastgeber bis zur 42. Minute auf acht Tore Vorsprung ab (26:18) und sorgten für die Vorentscheidung. Flensburg fiel in dieser Phase besonders im Angriff nicht viel ein, um die kompakte Abwehr der Spanier zu knacken.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%