Handball Champions League
Gelungener Champions-League-Auftakt für Flensburg

Mit einem souveränen 35:28-Erfolg gegen RK Zagreb ist die SG Flensburg-Handewitt in die Champions League gestartet. Nach einer ausgeglichen ersten Halbzeit setzte sich der deutsche Vizemeister klar von den Kroaten ab.

Optimaler Start in die Champions League für die SG Flensburg-Handewitt. Der deutsche Handball-Vizemeister setzte sich zum Auftakt in Gruppe D mit 35:28 (14:12) gegen den kroatischen Rivalen RK Zagreb durch. Die weiteren Gegner der Flensburger sind Chechowski Medwedi Moskau und Skopje aus Mazedonien.

Auch ohne seinen verletzten Rückraumspieler Frank von Behren, der wegen eines Kreuzbandrisses sechs Monate ausfällt und damit auch nicht bei der Heim-WM ab 19. Januar für Deutschland spielen kann, kamen die Flensburger gegen die Kroaten nicht ernsthaft in Gefahr. Vor 5 500 Zuschauern in der Campushalle war die Partie bis zum 11:11 in Halbzeit eins noch ausgeglichen, doch danach setzte sich die SG ab.

Vranjes mit Nasenbeinbruch

Joachim Boldsen war mit acht Treffern bester Werfer der Norddeutschen. Dazu traf Lars Christiansen siebenmal (vier Siebenmeter). Flensburg musste ab der 33. Minute ohne Blazenko Lackovic auskommen, der mit einem Nasenbeinbruch ausschied. Bester Werfer der Kroaten war Terzic (8).

Die anderen beiden deutschen Vertreter greifen am Sonntag ins Geschehen ein. Meister THW Kiel tritt in der Gruppe E beim dänischen Klub GOG Svendborg an (16.15 Uhr), der VfL Gummersbach in der Gruppe F bei Fram Reykjavik auf Island (19.00). Titelverteidiger ist BM Ciudad Real aus Spanien (Gruppe B).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%