Handball Champions League
HSV Hamburg feiert Erfolg über Sävehof

Mit 33:24 (16:14) hat Handball-Bundesligist HSV Hamburg den schwedischen Klub IK Sävehof am 4. Spieltag in der Champions League geschlagen. Zuvor gab es zwei Niederlagen.

Nach zwei Niederlagen in Folge ist Handball-Bundesligist HSV Hamburg in der Champions League in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der deutsche Pokalsieger kam am 4. Spieltag bei seinem ersten Heimspiel im laufenden Wettbewerb zu einem 33:24 (16:14)-Erfolg gegen IK Sävehof aus Schweden und damit zum zweiten Sieg. Der HSV hat nun wieder gute Chancen, als einer der vier Gruppenbesten ins Achtelfinale einzuziehen.

Beste Werfer des HSV waren Blazenko Lackovic mit sechs und Marcin Lijewski mit fünf Toren. Zuvor hatten die Norddeutschen bei MKB Veszprem in Ungarn und beim dänischen Vertreter KIF Kolding Niederlagen einstecken müssen.

"Das war ein wichtiger Sieg für uns. Aber es war nicht einfach, den Sävehof hat gut gespielt", sagte der schwedische Nationaltorhüter Per Sandström, der 2006 von Sävehof zum HSV gewechselt war. Hamburgs Nationalspieler Michael Kraus war mit der Leistung seines Teams zufrieden: "Den Grundstein für den Erfolg haben wir in der Abwehr gelegt. Dazu haben wir schnelle und einfache Tore gemacht, dann kommt eben so ein Ergebnis heraus."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%