Handball Champions League
HSV Hamburg siegt in Moskau und wahrt weiße Weste

Der HSV Hamburg hat in der Champions League der Handballer den zweiten Sieg im zweiten Spiel errungen. Beim russischen Vertreter Tschechowski Medwedi Moskau kamen die Hanseaten zu einem 29:26 (15:11)-Erfolg.

Der HSV Hamburg hat in der Champions League der Handballer seine weiße Weste gewahrt und auch das zweite Gruppenspiel gewonnen. Beim russischen Vertreter Tschechowski Medwedi Moskau landeten die Hanseaten am zweiten Spieltag in der Gruppe E einen 29:26 (15:11)-Erfolg und sind mit nun vier Punkten Tabellenführer vor Moskau (zwei Punkte). Das erste Spiel hatte Hamburg 35:26 gegen den dänischen Vertreter Viborg HK gewonnen.

Der HSV legte vor 3 500 Zuschauern einen glänzenden Start hin und führte mehrmals mit drei Toren. Zur Halbzeit erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb sogar eine 15:11-Führung. Nach dem Wechsel kämpfte sich Medwedi, das bis auf wenige Ausnahmen die russische Nationalmannschaft stellt, wieder heran und ging sogar in Führung, als den Gästen in 13 Minuten kein Treffer gelang.

Doch die wiedergewonnene Treffsicherheit und eine starke Leistung von HSV-Torhüter Johannes Bitter sicherten Hamburg letztlich den Sieg. Nationalspieler Pascal Hens avancierte mit acht Toren zum Matchwinner auf Seiten der Hamburger.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%