Handball Champions League
THW Kiel in der Champions League nicht zu stoppen

Der deutsche Handball-Meister THW Kiel steht mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League. Beim französischen Verteter Chambery Savoie gewannen die Norddeutschen das Achtelfinal-Hinspiel ungefährdet 39:33.

Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat das Viertelfinale der Champions League fest im Visier. Im Achtelfinal-Hinspiel kamen die "Zebras" beim französischen "Vize" Chambery Savoie zu einem deutlichen 39:33 (19:14)-Erfolg. Das Rückspiel findet bereits am Donnerstag (19.00 Uhr) in der Kieler Ostseehalle statt.

Das Team von THW-Trainer Zvonimir Serdarusic erspielte sich vor 3 500 Zuschauern in der Olympiastadt Albertville Mitte der ersten Hälfte ein Vier-Tore-Polster (13:9), konnte seinen Vorsprung allerdings nicht ausbauen. Auch nach der Pause hatte Kiel gegen die Gastgeber um den Ex-Bundesligaprofi und zweimaligen Weltmeister Jackson Richardson mehrmals die Chance, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, ließ jedoch zu viele Konterchancen ungenutzt.

Beste Werfer der Norddeutschen waren mit je sieben Treffern Stefan Lövgren und Henrik Lundström. Bei den Franzosen war Guillaume Joli (6/2) treffsicherster Spieler.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%