Handball DHB-Pokal
Flensburg und Hamburg problemlos im Achtelfinale

Mit souveränen Siegen haben die SG Flensburg-Handewitt und Nordrivale HSV Hamburg das Achtelfinale des DHB-Pokals erreicht. Auch Frischauf Göppingen gewann mühelos.

Das Nordduo SG Flensburg-Handewitt und HSV Hamburg sowie Altmeister Frischauf Göppingen haben souverän das Achtelfinale im Pokal des Deutschen Handball-Bundes (DHB) erreicht. Die Flensburger hatten im Bundesliga-Duell bei den Füchsen Berlin keine Probleme und setzten sich mit 35:26 durch. Alen Muratovic (8) und Lasse Svan Hansen (7) ragten vor nur 783 Zuschauern als sicherste Flensburger Schützen heraus.

Der letztjährige Pokalfinalist Hamburg triumphierte beim TV Großwallstadt mit 36:27. Am besten trafen beim HSV Hans Lindberg (12) und Marcin Lijewski (8). Göppingen löste die Aufgabe beim Süd-Zweitligisten HG Oftersheim-Schwetzingen mit 35:26 standesgemäß. Kai Häfner (7) und Christian Schöne (7) erzielten die meisten Treffer für die Schwaben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%