Handball DHB-Pokal
Kiel wirft Lemgo aus dem Pokal

Der THW Kiel steht nach einem 40:36 (21:18)-Heimsieg über den TBV Lemgo im Viertelfinale des DHB-Pokals. Damit können die Kieler weiter vom Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Titel träumen.

Der deutsche Meister THW Kiel hat den Einzug ins Viertelfinale des deutschen Handball-Pokals geschafft. Vor 9 500 Zuschauer in der heimischen Ostseehalle warfen die Kieler mit einem 40:36 (21:18)-Heimsieg den TBV Lemgo aus dem Pokal. Das Team von Trainer Noka Serdarusic darf damit weiter vom Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Titel träumen.

Allerdings war der Viertelfinal-Einzug ein hartes Stück Arbeit, denn die Gäste zeigten eine engagierte Vorstellung und leisteten lange Zeit erfolgreich Gegenwehr. Erst in den Schlussminuten zogen die "Zebras" davon. Kiel hatte seine besten Werfer in Vid Kavticnik (12/4) und Kim Andersson (9), für den TBV traf der Tscheche Filip Jicha (7) am häufigsten.

Die übrigen sieben Achtelfinals finden am Mittwoch statt. Die Viertelfinals werden am 15. Februar 2006 ausgetragen, das Final Four steigt am 8. und 9. April 2006 in Hamburg. Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt war bereits in der zweiten Runde an Kiel gescheitert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%