Handball DHB-Pokal
Titelverteidiger HSV steht im Final Four

Der HSV Hamburg steht im Halbfinale des Handball-DHB-Pokals. Der Titelverteidiger besiegte den SC Magdeburg mit 31:29. Auch Flensburg und Kronau/Östringen qualifizierten sich für das Final Four.

Das Final-Four-Turnier um den deutschen Handball-Pokal ist komplett. Nach Meister THW Kiel hat sich auch Titelverteidiger HSV Hamburg für das Turnier vor heimischer Kulisse am 14./15. April qualifiziert. Bundesliga-Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt und Vorjahresfinalist SG Kronau-Östringen stehen ebenso im Halbfinale.

In Hamburg machten die Hausherren das Spiel vor 4 100 Zuschauern in der Schlussphase unnötig spannend. Der HSV führte schon klar mit 29:24, ließ den SC Magdeburg aber noch zum 31:29 (15:13)-Endstand herankommen.

Flensburg deklassierte den Wilhelmshavener HV 40:21 (22:10), wobei die Gastgeber ihre höchste Saisonniederlage kassierten. Ungefährdet war Kronaus 28:22 (12:8)-Heimsieg über die in der Bundesliga abstiegsgefährdete HSG Düsseldorf. Bereits am Dienstag hatte Kiel mit einem 35:32-Sieg gegen den TBV Lemgo die Chance auf das Triple aus Pokalsieg, Meisterschaft und Champions-Legue-Titel gewahrt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%