Handball DHB-Pokal
Wetzlar wirft Caillat nach Pokal-Pleite raus

Nach dem Pokal-Aus gegen Zweitligist Bayer Dormagen rollen bei Bundesliga-Schlusslicht HSG Wetzlar weiter Köpfe. Der französische Rückraumspieler Christian Caillat wurde wegen seiner Zeitstrafe suspendiert.

Das Aus von Handball-Bundesligist HSG Wetzlar im DHB-Pokal hatte für den französischen Rückraumspieler Christian Caillat weitere Folgen. Nach sieben Bundesliga-Niederlagen in Folge und der Cup-Pleite bei Zweitligist Dormagen (27:34) wollte der Verein damit ein Zeichen setzen und suspendierte den 31-Jährigen.

Der seit Wochen schwach spielende Caillat hatte in Dormagen eine unnötige Zeitstrafe kassiert und sich damit den Zorn von HSG-Manager Rainer Dotzauer zugezogen. "Solche Disziplinlosigkeiten schaden uns nur", erklärte Dotzauer, der weiter drohte: "Bei uns geht es auch um Arbeitsplätze. Wer nicht um sein Leben rennen will, kann seine Freigabe bekommen."

Caillat, der bei Wetzlar über einen Vertrag bis 2007 verfügt, wurde zunächst vom Trainings- und Spielbetrieb freigestellt. Eine endgültige Trennung scheint möglich, auch wenn das laut Caillat "nicht in Frage kommt".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%