Handball EM
Spielmacher Baur muss bei Handball-EM passen

Markus Baur wird den deutschen Handball-Herren bei der EM in der Schweiz fehlen. Der Spielmacher ist nach einer Fußoperation noch nicht 100-prozentig fit. Bundestrainer Heiner Brand nominierte zunächst 24 Spieler.

Die Serie der namhaften Ausfälle bei den deutschen Handball-Herren reißt nicht ab: Der Titelverteidiger muss bei der Europameisterschaft in der Schweiz (26. Januar bis 5. Februar 2006) auch ohne Markus Baur vom TBV Lemgo auskommen. "Markus hat noch Beschwerden. Er soll in Ruhe richtig fit werden und bei der WM 2007 im eigenen Land wieder eine feste Größe in unserem Team werden", erklärte Bundestrainer Heiner Brand. Der 187-malige Nationalspieler (562 Tore), der im November gegen Slowenien sein Comeback in der DHB-Auswahl gegeben hatte, leidet noch an den Folgen einer Fußoperation. Brand nominierte ein vorläufiges Aufgebot von 24 Spielern, das bis zur EM auf 16 reduziert wird.

Nach Daniel Stephan vom TBV Lemgo musste damit die zweite Leitfigur des deutschen Teams für die EM passen. Der Welthandballer von 1998 hatte am 22. November seinen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. "Mein Körper lässt diese Mehrfachbelastung einfach nicht mehr zu. Vor allem die Schmerzen im Ellenbogen sind chronisch. Ich glaube nicht an Wunder, deshalb ziehe ich den Schlusstrich unter meine internationale Karriere", begründete Stephan seine Entscheidung.

Göppinger Kraus soll es richten

Spielmacher Michael Kraus von Altmeister Frisch Auf Göppingen kommt nach den prominenten Ausfällen von Baur und Stephan eine Schlüsselrolle zu. Er wurde vom Bundestrainer nominiert, nachdem er von Mannschaftsarzt Dr. Berthold Hallmaier grünes Licht bekam. Kraus laborierte zuletzt an Knieproblemen. Zum ersten Mal im DHB-Aufgebot ist Michael Haaß von der HSG Düsseldorf berücksichtigt worden.

Hoffen auf Fan-Unterstützung

Für den Lehrgang vor den beiden ersten Länderspielen im neuen Jahr am 7. Januar in Aschaffenburg und am 8. Januar in Wetzlar gegen die Schweiz beruft der Bundestrainer nur 19 Spieler. Die deutsche Mannschaft trifft bei der EM in der Vorrunde am 26. Januar auf Weltmeister Spanien, am 28. Januar auf die Slowakei und am 29. Januar auf den WM-Dritten Frankreich. "Bei dem Kaliber der Gegner brauchen wir auch die Unterstützung der Fans", sagt DHB-Präsident Ulrich Strombach: "Da könnte es ein Vorteil sein, dass wir im grenznahen Basel spielen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%