Handball Europapokal
Dünkirchen kegelt Lemgo aus dem EHF-Pokal

Handball-Bundesligist TBV Lemgo hat gegen den französischen Klub Dünkirchen HB den Einzug ins Viertelfinale des EHF-Pokals knapp verpasst. Nach dem 25:30 im Hinspiel genügte den Westfalen ein 31:27 im Rückspiel nicht.

Ein Tor fehlte Titelverteidiger TBV Lemgo zum Einzug ins Viertelfinale des EHF-Pokals. Der Handball-Bundesligist setzte sich zwar mit 31:27 (14:16) gegen Dünkirchen HB durch, konnte den Fünf-Tore-Rückstand (30:35) aus dem Hinspiel aber nicht wett machen.

Der TBV schaffte es vor 2 358 Zuschauern in der Lipperlandhalle erst in der Schlussphase mit zumindest vier Toren in Führung zu gehen (30:26/59.), musste ohne seine verletzten Leistungsträger Florian Kehrmann und Daniel Stephan aber das enttäuschende Achtelfinal-Aus hinnehmen. Erfolgreichste Torschütze des TBV waren Logi Geirrson und Filip Jicha mit jeweils sieben Treffern, für die Franzosen traf Sahbi Ben-Aziza achtmal.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%