Handball Europapokal
HSV will heute in Leon den Pokal

Der HSV Handball tritt heute mit einem Vier-Tore-Polster beim spanischen Klub Ademar Leon zum Final-Rückspiel im Europapokal der Pokalsieger an. Der SC Magdeburg erwartet im EHF-Pokalfinale zu Hause CAI BM Aragon.

Der erste Titel in dieser Saison ist für den HSV Handball heute in Spanien zum Greifen nahe. Die Hanseaten starten mit einem knappen Vier-Punkte-Polster ins Final-Rückspiel des Europapokals der Pokalsieger. Anpfiff der Begegnung gegen Ademar Leon im Palacio de los Deportes ist um 19.15 Uhr.

Nach dem 28:24 im Hinspiel warnte HSV-Trainer Martin Schwalb sein Team: "Uns wird in Leon der Horror erwarten. Das wird ein ganz heißer Tanz und Kampf pur. Aber wir werden dagegenhalten." Der Bundesliga-Tabellenzweite brennt auf Revanche gegen Leon, nachdem die Spanier die Hamburger im Europapokal-Viertelfinale 2005 ausschalteten. Nach der Hinspielniederlage gab es zwar einen 27:25-Auswärtssieg, der reichte aber nicht zum Weiterkommen. Doch sieben HSV-Spieler, die seinerzeit im Hexenkessel Palacio de los Deportes auf der Platte standen, werden am Sonntag versuchen, diesmal jubelnd das Parkett zu verlassen.

Goran Stojanovic, Torsten Jansen, Matthias Flohr, Thomas Knorr, Bertrand und Guillaume Gille sowie Pascal Hens wollen den Spieß nun umdrehen. Wie man in Leon Tore wirft, wissen sie. Von 27 Treffern erzielten diese sechs Feldspieler damals 22.

Der SC Magdeburg hat im Finale des EHF-Pokals ebenfalls noch ein hartes Stück Arbeit vor sich, um den Titel nach Deutschland zu holen. Bereits zum dritten Mal wollen die Magdeburger - bislang einziger deutscher Champions-League-Sieger - den Triumph schaffen. Nach dem hart erkämpften 30:30 in der ersten Partie hat die Mannschaft von Bogdan Wenta zuhause gegen CAI BM Aragon aber alle Trümpfe in der Hand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%