Handball Europapokal
Kiel feiert Sieg gegen Zürich, Remis für Göppingen

Der THW Kiel hat nach einem 42:24-Sieg gegen Amicitia Zürich das Achtelfinale in der Handball-Champions-League weiter im Visier. Im EHF-Pokal spielte Göppingen in Porto remis.

Mit einem Kantersieg hat der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel in der Champions League Kurs auf das Achtelfinale gehalten. Der Vorjahresfinalist bezwang den fünfmaligen Schweizer Meister Amicitia Zürich 42:24 (18:12) und eroberte mit nun neun Punkten aus fünf Spielen die Tabellenführung vom FC Barcelona zurück.

Bis Mitte der ersten Hälfte konnten die finanziell angeschlagenen Gäste mit den Kielern mithalten. Doch als die Gastgeber von 9:8 auf 13:8 davonzogen, war der Widerstand der Schweizer schon gebrochen. Auch in der zweiten Halbzeit agierte der THW souverän und baute seinen Vorsprung Tor um Tor aus.

Göppingen spielt unentschieden in Porto

Frisch Auf Göppingen hat in der dritten Runde des EHF-Pokals nicht an die zuletzt guten Leistungen in der Handball-Bundesliga angeknüpft. Beim portugiesischen Vertreter FC Porto kam der neunmalige Meister im Hinspiel nur zu einem 24:24 (13:14), befindet sich aber dennoch in einer guten Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag.

Vor nur 783 Zuschauern entwickelte sich eine zähe Partie, in der die Gäste meist im Rückstand lagen. Beste Werfer der Göppinger waren Michael Thiede und Michael Schweikardt mit jeweils fünf Treffern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%