Handball Europapokal
Lemgo gewinnt Final-Hinspiel in Göppingen

TBV Lemgo hat im EHF-Pokal einen großen Schritt in Richtung Titelgewinn gemacht. Die Ostwestfalen gewannen das Hinspiel bei Frisch Auf Göppingen mit 30:29 und können beim Rückspiel in eigener Halle alles klar machen.

Spitzenklub TBV Lemgo hat im Kampf um den begehrten EHF-Pokal ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Im deutschen Finale feierten die Ostwestfalen einen knappen 30:29 (14:14)-Hinspielerfolg bei Frisch Auf Göppingen und haben somit beim Rückspiel in eigener Halle (30. April) alle Trümpfe in der Hand. Bei einem Triumph wäre es der erste europäische Titelgewinn seit zehn Jahren für Lemgo

Vor 4 000 Zuschauern in der ausverkauften Hohenstaufenhalle hatten die Gäste allerdings mehr Mühe als erwartet, nachdem man die Schwaben vier Tage zuvor in der Handball-Bundesliga noch mit 32:23 abgefertigt hatte. Erst in der zweiten Spielhälfte konnte der TBV die Weichen auf Sieg stellen, verpasste es dabei aber, das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

"Das ist natürlich eine schwierige Ausgangslage fürs Rückspiel. Aber wir haben uns nach einer Schwächephase in der zweiten Halbzeit wieder zurückgekämpft und damit unsere Hoffnungen gewahrt", erklärte Göppingens Routinier Volker Michel. "Der Unterschied zwischen einer deutschen Spitzenmannschaft wie Lemgo und uns ist die Kontinuität über 60 Minuten. Da fehlt uns etwas", sagte Frisch-Auf-Coach Velimir Petkovic.

"Uns erwartet noch ein schweres Rückspiel"

Nachdem die Partie lange Zeit ausgeglichen war, lagen die Lemgoer Mitte der zweiten Halbzeit mit maximal drei Toren in Front. Doch in der Schlussphase kämpften sich die Gastgeber wieder heran. "Die Sache ist ganz und gar nicht gelaufen. Uns erwartet noch ein schweres Rückspiel", erklärte Lemgos Ex-Nationalspieler Volker Zerbe.

Erfolgreichster Werfer des Spiels war Lemgos isländischer Linksaußen Logi Geirsson, der insgesamt achtmal traf. Frisch Auf musste in der Schlussphase auf Kreisläufer Andrius Stelmokas verzichten, der nach dreimaliger Zeitstrafe die Rote Karte sah. Sollte der TBV den Erfolg im Rückspiel perfekt machen, würde er erstmals seit dem Gewinn des Pokalsiegerwettbewerbs 1996 wieder einen internationalen Titel holen. Göppingen steht zum ersten Mal seit dem Landesmeister-Cupsieg 1962 wieder in einem europäischen Finale.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%