Handball Europapokal
Nordhorn und Lemgo siegen im Europacup

TBV Lemgo steht im EHF-Pokal nach dem 36:29-Hinspielsieg gegen Vojvodina Novi Sad vor dem Sprung ins Achtelfinale. Im Pokalsieger-Wettbewerb gewann die HSG Norhorn gegen den HC Superfund mit 29:24.

Für die Handball-Bundesligisten läuft es auf internationalem Parkett weiter sehr gut. Der TBV Lemgo und die HSG Nordhorn stehen im Europacup vor dem Einzug ins Achtelfinale. Ex-Meister Lemgo besiegte im Hinspiel der dritten Runde des EHF-Pokals in Menden den serbischen Vertreter Vojvodina Novi Sad 36:29 (20:13), während der ehemalige Vizemeister Nordhorn im Pokalsieger-Wettbewerb beim österreichischen Klub HC Superfund mit 29:24 (14:11) die Oberhand behielt.

Beim TBV war Michael Binder mit acht Toren vor 1 200 Zuschauern der erfolgreichste Werfer. Bereits am Sonntag (15.30 Uhr) findet das Rückspiel in Lemgo statt, da die Ostwestfalen ihrem Gegner das Heimrecht abgekauft hatten.

Für Nordhorn avancierte der tschechische Nationalspieler Jan Filip mit elf Treffern zum Matchwinner vor 1 400 Besuchern. Das Rückspiel findet nächste Woche Samstag (12. November, 19.30 Uhr) in Nordhorn statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%