Handball Europapokal
TBV Lemgo feiert zweiten Europapokalsieg

Im Hinspiel des Finales des EHF-Pokals feierte der TBV Lemgo einen 30:29-Sieg gegen Frisch Auf Göppimgen. Am Sonntag machte der Bundesligist zuhause durch den 25:22 (15:15)-Rückspielerfolg den Europapokalsieg perfekt.

Ein ganzes Jahrzehnt mussten die Fans des TBV Lemgo auf einen weiteren europäischen Titel warten. Am Sonntag hat der Bundesligist das deutsche Duell im Finale des EHF-Pokals für sich entschieden und zum zweiten Mal nach 1996 einen europäischen Titel gewonnen. Der TBV setzte sich nach dem knappen 30:29-Hinspielerfolg auch im Rückspiel vor heimischem Publikum gegen den Altmeister Frisch Auf Göppingen mit 25:22 (15:15) durch.

5 000 Zuschauer in der ausverkauften Lipperlandhalle sahen eine jederzeit spannende Begegnung, in der der Außenseiter aus Göppingen von Beginn an couragiert seine Chance suchte. Dennoch hält für die Gäste die 44 Jahre währende Durststrecke weiter an: Seit dem Triumph im Landesmeister-Cup 1962 wartet der elfmalige deutsche Meister auf seinen dritten Europapokalsieg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%