Handball International
Handballerinnen mit zweiter Niederlage in Folge

Zum Ende des Worldcups in Dänemark haben die Handball-Frauen nicht überzeugt. Das Team von Trainer Armin Emrich verlor gegen Frankreich das Spiel um Platz drei mit 23:29 (10:13).

Mit zwei Niederlagen in Folge beendeten die deutschen Handball-Frauen den Worldcup im dänischen Aarhus. Einen Tag nach dem 32:35 im Halbfinale gegen den Gastgeber unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Armin Emrich im Spiel um Platz drei Frankreich mit 23:29 (10:13). Im Hinblick auf die EM in Mazedonien (2. bis 14. Dezember) wartet damit noch einige Arbeit auf den Olympia-Elften, der vor allem in den letzten beiden Spielen in Aarhus ein gutes Stück von der Bestform entfernt war.

Nach zuvor zwei Siegen gegen Schweden und Rumänien sowie einer Niederlage gegen Olympiasieger Norwegen in der Vorrunde war Armin Emrich dennoch zufrieden mit dem Härtetest. "Insgesamt ist es positiv, dass der Teamgeist, die Atmosphäre, der Zusammenhalt da ist. Das schnelle Spiel nach vorne hat im Turnierverlauf weitestgehend funktioniert", sagte Emrich.

Emrich vertraute auf Stammformation

Gegen Frankreich verzichtete der Coach weitgehend auf Experimente und ließ seine Stammformation um Grit Jurack und Nadine Krause spielen. Jurack (Viborg/Dänemark) war mit sechs Toren gegen die Französinnen erneut beste deutsche Werferin. Nina Wörz (Randers HK) und Anna Loerper (Leverkusen) trafen je viermal.

Vor der EM tritt die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) noch beim "Karpatenpokal" in Rumänien an. Vom 21. bis 23. November sind die Gastgeber, die Ukraine und eine B-Auswahl Kroatiens die Gegner. Die letzten Testspiele bestreitet die deutsche Mannschaft dann am 26. und 27. November in Hamm und Münster jeweils gegen Frankreich. Bei der EM sind Mazedonien, Serbien und Kroatien Gegner des EM-Vierten von 2006.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%