Handball Nationalmannschaft
Brand setzt auch 2008 auf Trainer Baur

Außer Zweifel steht für Heiner Brand ein Einsatz von Markus Baur bei EM und Olympia 2008. "Ich sehe das ganz entspannt", so der Handball-Bundestrainer zum Engagement von Baur als Coach des TBV Lemgo ab Januar 2008.

Kapitän Markus Baur spielt in den Planungen von Handball-Bundestrainer Heiner Brand für die Höhepunkte 2008 mit EM und Olympia weiter eine große Rolle. Der 36-Jährige Baur übernimmt zwar ab 1. Januar 2008 die Posten des Coaches und des sportlichen Direktors beim Bundesligisten TBV Lemgo und wird nicht mehr für die Ostwestfalen spielen, doch für Brand stellt dies kein Problem dar. "Ich sehe das ganz entspannt, und zunächst einmal freue ich mich für ihn. Das ist eine Riesenchance", sagte der Weltmeister-Trainer dem sid.

EM-Einsatz steht außer Frage

Baurs Einsatz bei der Europameisterschaft im Januar in Norwegen (17. bis 27. Januar) steht für Heiner Brand außer Zweifel, und auch für Peking im August sind die Fragezeichen nur klein. Brand argumentiert: "Wir haben eine zweimonatige Olympia-Vorbereitung. Wenn Markus die mitmacht und die entsprechende Fitness vorweist, spräche nichts dagegen. Das ist doch bei lange verletzten Spielern nicht anders." Einzige Unsicherheit könne die mangelnde Spielpraxis sein.

Dass Markus Baur auch an der Seitenlinie seinen Weg gehen wird, steht für Heiner Brand fest. Seinen verlängerten Arm auf dem Feld beschreibt der Erfolgstrainer so: "Er bringt alle Voraussetzungen mit. Er hat einen ausgeprägten Handball-Sachverstand wie kaum ein anderer, hinzu kommen seine menschlichen Fähigkeiten, sein ehrlicher Charakter und das nötige Durchsetzungsvermögen."

Baur für seine Nachfolge in der Nationalmannschaft ins Gespräch zu bringen, ist Heiner Brand noch zu früh. Der 55-Jährige hatte vergangene Woche seinen Vertrag beim Deutschen Handball-Bund (DHB) bis zum 30. Juni 2013 verlängert. "Bis dahin hat er aber genügend Zeit, in seine neue Aufgabe hereinzuwachsen", sagte Brand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%