Handball Nationalmannschaft
DHB-Damen spielen unentschieden gegen Spanien

Sechs Tage vor dem Beginn der Europameisterschaft in Schweden haben sich die DHB-Damen in einem Testspiel 31:31 (17:15) von Spanien getrennt. Am Samstag folgt bereits das zweite Aufeinandertreffen mit dem EM-Teilnehmer.

Die deutschen Handball-Damen haben sich sechs Tage vor dem Auftakt der Europameisterschaft in Schweden (7. bis 17. Dezember) achtbar aus der Affäre gezogen. Nach dem letzten Platz beim Turnier in Norwegen trennten sich die DHB-Damen im ersten von zwei Testspielen binnen 20 Stunden 31:31 (17:15) von EM-Teilnehmer Spanien.

"Wir wollen unbedingt unseren guten Ruf zurückerobern und Selbstvertrauen tanken. Dann können wir guten Mutes zur EM fliegen", meinte Torjägerin Grit Jurack mit Blick auf den letzten Test am Samstag um 16.00 Uhr in Elsenfeld. Die EM beginnt am kommenden Donnerstag in Göteborg mit dem ersten Vorrundenspiel gegen Polen. Weitere Vorrundengegner sind Slowenien am 8. Dezember (beide 17.00) und Titelverteidiger Norwegen am 10. Dezember (16.30/alle live im DSF).

Clara Wolterling überzeugt

Die deutsche Mannschaft hatte in der ersten Halbzeit mehrfach einen 3-Tore-Vorsprung, war deutlich besser. Vor allem Clara Woltering (Bayer Leverkusen) lieferte nach achtwöchiger Pause wegen ihres Handbruchs eine glänzende Partie und dürfte das EM-Ticket sicher haben.

In der zweiten Halbzeit spielte vornehmlich die zweite Garnitur, lag mehrfach in Rückstand. Bundestrainer Armin Emrich setzte dann in der Schlussphase wieder seine stärksten Spielerinnen ein und wendete nach dem 25:27-Rückstand in der 53. Minute die Niederlage ab.

Überragende Spielerin neben Clara Woltering war mit neun Toren Anja Althaus (Trier), sechsmal traf Rückraumspielerin Nadine Krause (Leverkusen), die am Samstag ihr 100. Länderspiel bestreitet, davon zweimal mit Siebenmeter. Drei Tore erzielte Grit Jurack (Viborg/Dänemark), bei Spanien war ihre Vereinskameradin Isabelle Ortunio zusammen mit Macarena Agzuilar (je 6) beste Werferin.

Seinen vorläufigen 16er-Kader muss Emrich bis zum 6. Dezember beim Europäischen Verband EHF benennen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%