Handball Nationalmannschaft
Handballer starten heiße Phase in Polen

Die direkte Vorbereitung auf die Heim-WM startet für die deutschen Handballer am 23. und 24. September mit zwei Spielen beim Vorrundengegner Polen. Wieder fit sind Henning Fritz, Oleg Velyky und Oliver Roggisch.

Vier Monate vor der Heim-WM (19. Januar bis 4. Februar) läutet die deutsche Handball-Nationalmannschaft die heiße Phase der Vorbereitung ein. Am 23. und 24. September in Kielce tritt das Team von Bundestrainer Heiner Brand gegen Polen an. Wieder mit an Bord sind die zuletzt verletzten Stammkräfte Henning Fritz (THW Kiel), Oleg Velyky (SG Kronau/Östringen) und Oliver Roggisch (SC Magdeburg).

Verzichten muss Brand dagegen auf Lars Kaufmann (HSG Wetzlar) und Christian Sprenger (SC Magdeburg), die nach ihren Verletzungen aber bald wieder Anschluss finden sollen. Eine Pause verordnete der Bundestrainer auch Rechtsaußen Stefan Schröder vom HSV Hamburg. "Ich möchte Christian Schöne von FA Göppingen eine Chance geben. Die Leistungen der beiden Rechtsaußen schätze ich ungefähr gleichwertig ein", begründete Brand seine Entscheidung.

Die Spiele gegen Polen haben für die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) eine besondere Brisanz, denn das vom früheren deutschen Nationalspieler Bogdan Wenta betreute Team ist bei der WM ein Gruppengegner der Gastgeber. Brand schätzt das Leistungsvermögen der Polen hoch ein: "Die Mannschaft hat unter Bogdan Wenta eine gute Entwicklung genommen. Viele polnische Spieler zählen in ihren Bundesligavereinen zu den stärksten Kräften."

Unterdessen hat der DHB weitere Vorbereitungs-Länderspiele terminiert. Am 18. und 19. November trifft die Nationalmannschaft in Dessau und Leipzig auf Ex-Weltmeister Schweden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%