Handball Nationalmannschaft: Kehrmann und Klimovets müssen Training abbrechen

Handball Nationalmannschaft
Kehrmann und Klimovets müssen Training abbrechen

Florian Kehrmann und Andrej Klimovets haben am Mittwochabend das Training der deutschen Handball-Nationalmannschaft abbrechen müssen. Kehrmann erlitt eine Jochbeinprellung, Klimovets war zuvor umgeknickt.

Schrecksekunden für Handball-Bundestrainer Heiner Brand: Während des Trainingslagers für die EM in Norwegen (17. bis 27. Januar) in Damp mussten Florian Kehrmann (TBV Lemgo) und Andrej Klimovets (Rhein-Neckar Löwen) am Mittwochabend die Einheit abbrechen, der Kieler Christian Zeitz musste gleich ganz pausieren. Kehrmann erlitt bei einem Zusammenprall mit seinem Vereinskollegen Michael Kraus eine schwere Jochbeinprellung. Er muss in den nächsten Tagen im Training etwas kürzer treten. Klimovets brach die Einheit ab, nachdem er mit dem rechten Fuß umgeknickt war.

Bei Christian Zeitz machte sich eine alte Schulterverletzung wieder bemerkbar. Nach einer Kernspintomographie in Kiel gab es allerdings auch in seinem Fall erstmal Entwarnung. "Da es sich um seinen Wurfarm handelt, ist das schmerzhaft, aber nicht dramatisch. Bis zur EM haben wir noch genug Zeit, das auszukurieren", sagte Mannschaftsarzt Dr. Ulrich Dobler. Mit dabei war am Mittwoch wieder Holger Glandorf, der nach dem Tod seines Vaters zuletzt pausiert hatte.

Testspiele gegen Dänemark am Wochenende

Bundestrainer Heiner Brand hofft, von der fast schon traditionellen Verletztenmisere in seinem Team diesmal verschont zu bleiben. "Man sieht, wie schnell etwas passieren kann. Ich hoffe, größere Rückschläge bleiben aus, aber wir können jetzt nicht die Trainingsintensität runterfahren", so Brand. Am Wochenende bestreitet die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) in Aarhus und Kiel jeweils gegen den WM-Dritten Dänemark ihre letzten Länderspiele vor Beginn der Europameisterschaft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%