Handball Nationalmannschaft
Polen fügen deutschen Handballern Niederlage zu

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat am Samstag ein WM-Vorbereitungsspiel gegen die Auswahl Polens mit 29:34 (14:17) verloren. "Das war eine verdiente Niederlage", erklärte Bundestrainer Heiner Brand.

Die deutschen Handballer haben zu Beginn der heißen Phase in der Vorbereitung auf die Heim-WM 2007 einen Rückschlag kassiert. Im ersten von zwei Duellen mit WM-Gruppengegner Polen unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand am Samstag in Kielce 29:34 (14:17) und präsentierte sich knapp vier Monate vor dem Titelkampf noch nicht in Bestform. Am Sonntag (16.30 Uhr) hat die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) wiederum in Kielce Gelegenheit zur Revanche.

"Das war eine verdiente Niederlage, wir waren im Zweikampf klar unterlegen. Dies sollte einige zum Nachdenken bringen", erklärte Brand nach dem Abpfiff. Gegen die vom deutschen Ex-Nationalspieler Bogdan Wenta trainierten Polen konnte der WM-Gastgeber nur knapp 25 Minuten mithalten.

Beim Stand von 12:12 ergab sich ein Bruch im deutschen Spiel, die mit acht Bundesliga-Spielern gespickte polnische Auswahl zog Tor für Tor davon. Bester deutscher Werfer war Markus Baur vom TBV Lemgo mit sieben Treffern. Bei der WM kommt es in der Vorrundengruppe C am 22. Januar in Halle/Westfalen zum deutsch-polnischen Duell.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%