Handball Nationalmannschaft
Schwarzer schließt Comeback im DHB-Team nicht aus

Weltmeister Christian Schwarzer hat der DHB-Auswahl für die olympischen Spiele in Peking seine Hilfe angeboten. "Für den Notfall stehe ich parat", so der 38-Jährige.

Die Nationalmannschaftskarriere von Christian Schwarzer ist offenbar noch nicht vorbei. Vor dem Auftritt der DHB-Auswahl bei den Olympischen Spielen in Peking hat der Weltmeister ein Comeback nicht ausgeschlossen. "Ich habe noch einmal mit Bundestrainer Heiner Brand gesprochen. Eigentlich ist das kein Thema mehr. Aber ich habe ihm gesagt, dass ich helfen werde, wenn er Probleme bekommt, weil irgendjemand verletzt ist", sagte Schwarzer im Interview mit der Tageszeitung Die Welt, "deshalb wird mich der Bundestrainer in den vorläufigen Olympiakader aufnehmen. Für den Notfall stehe ich also parat."

Der 38 Jahre alte Schwarzer war ursprünglich bereits nach dem Gewinn der olympischen Silbermedaille 2004 in Athen aus der Auswahl des Deutschen Handball-Budnes (DHB) zurückgetreten. Während der Heim-WM im vergangenen Jahr holte ihn Bundestrainer Heiner Brand dann noch einmal in die Mannschaft, Schwarzer hatte großen Anteil am Titelgewinn. Danach erklärte er seine internationale Karriere für beendet und fungierte bei der EM 2008 in Norwegen als Co-Kommentator für das ZDF.

Diese Rolle ist auch für Peking im Gespräch. "Ich wünsche den Jungs, dass sich niemand verletzt und ich dann die Olympischen Spiele als Co-Kommentator für das ZDF begleiten kann", so Schwarzer, der am Samstag mit seinem Klub Rhein-Neckar Löwen das Finalhinspiel im Europapokal der Pokalsieger bei MKB Veszprem in Ungarn 32:37 verloren hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%