Handball Turnier
Schweden holt Handball-Supercup gegen Frankreich

Durch einen 29:22 (15:10)-Erfolg über Frankreich hat Ex-Weltmeister Schweden den Handball-Supercup gewonnen. Rekordsieger Russland sicherte sich hingegen durch ein 35:33 (15:19) gegen Kroatien den dritten Platz.

Zum zweiten mal nach 1993 hat sich Ex-Weltmeister Schweden den Triumph im prestigeträchtigen Handball-Supercup gesichert. Das mit sieben Bundesliga-Legionären gespickte Team von Trainer Ingemar Linnel besiegte im Finale in Hannover Frankreich mit 29:22 (15:10). Vor 4 000 Zuschauern war Jonas Larholm (Sävehof) mit sieben Treffern (davon drei Siebenmeter) der beste Werfer in der Mannschaft um den Kieler Kapitän Stefan Lövgren (2/1). Bei den Franzosen, in deren Reihen drei Bundesliga-Profis standen, traf Sebastien Bosqet von Dunkerque HB (7/2) am besten. Die Schweden traten durch ihren Erfolg die Nachfolge von Weltmeister Spanien an, der 2003 die "Mini-WM" gewonnen hatte.

Rekordsieger Russland hatte sich durch ein 35:33 (15:19) im "kleinen Finale" gegen Olympiasieger Kroatien den dritten Platz gesichert. Vor 3 500 Zuschauern war Eduard Kokscharow vom slowenischen Spitzenklub Celje Lasko mit zwölf Treffern (4 Siebenmeter) der überragende Spieler. Erfolgreichster Werfer bei den Kroaten war Blazenko Lackovic vom Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt (9).

Seine Chance auf den dritten Supercup-Sieg nach 1999 und 1995 hatte das russische Team am Samstag durch die Niederlage im Halbfinale gegen Schweden (27:30) vergeben. Kroatien hatte in der Vorschlussrunde gegen Frankreich (26:33) den Kürzeren gezogen.

Deutschland landet auf Rang sechs

Der ersatzgeschwächte Gastgeber Deutschland war durch seine Niederlage im Spiel um Platz fünf gegen Spanien (27:28) am Samstag in Halle/Westfalen nur auf dem sechsten und letzten Rang gelandet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%