Handball WM
Deutsche Handball-Damen bezwingen Österreich

Mit einem Sieg gegen Österreich, haben die deutschen Handballerinnen die Chance auf Platz sieben bei der Weltmeisterschaft gewahrt. Gegen das Nachbarland gab es einen 29:26-Erfolg.

Die deutschen Handballerinnen haben bei der WM in China ihr zweites Hauptrundenspiel gegen Österreich mit 29:26 (12:14) gewonnen und können damit maximal noch Platz sieben erreichen. Einen Tag nach der halbwegs überzeugenden Leistung beim 22:34 gegen Titelverteidiger Russland präsentierte sich die deutsche Mannschaft gegen Österreich allerdings alles andere als überzeugend und enttäuschte vor allem in der ersten Halbzeit phasenweise auf der ganzen Linie.

Erst Mitte der zweiten Spielhälfte gelang es der deutschen Mannschaft, das Blatt allmählich zu ihren Gunsten zu wenden. Erfolgreichste Werferin war die Leipzigerin Susann Müller mit sieben Toren. Im nächsten Spiel trifft die deutsche Mannschaft am Montag auf Angola.

Deutschland trat ohne Torfrau Clara Woltering und Linksaußen Ania Rösler an. Woltering verzichtete wegen einer im Spiel gegen Russland erlittenen leichten Knieverletzung vorsichtshalber auf den Einsatz. Für Ania Rösler ist die WM dagegen beendet. Die 27 Jahre alte Rückraumspielerin des deutschen Meisters HC Leipzig hat den Mittelfinger der linken Hand angebrochen. "Ein weiterer Einsatz wäre ein unverhältnismäßig hohes Risiko", sagte Mannschaftsarzt Dr. Marcus Laufenberg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%