Handball WM
Deutsche Handballerinnen sind WM-tauglich

Die deutschen Handballerinnen haben einen 31:27-Erfolg im Testspiel gegen Dänemark eingefahren und sich gegen den Olympiasieger bereits in WM-Form präsentiert.

Die deutschen Handballerinnen haben sich knapp zwei Wochen vor den Titelkämpfen in China in WM-Form präsentiert. Die Mannschaft von Bundestrainer Rainer Osmann besiegte Rekord-Olympiasieger Dänemark in Schwerin nach einer starken Vorstellung 31:27 (17:11) und tankte damit viel Selbstvertrauen für den Saisonhöhepunkt.

Erfolgreichste Werferin vor 3 124 Zuschauern war Susann Müller mit fünf Toren. Nina Wörz und Anja Althaus überzeugten mit jeweils vier Treffern. Zudem boten Clara Woltering und Katja Schülke im Tor starke Leistungen.

"Wir müssen noch einige taktische Varianten festigen, dann gehen wir optimistisch nach China. Ich habe viel probiert. Wir können zufrieden sein", meinte Osmann nach dem verdienten Erfolg.

Osmann musste mit der schwangeren Rekord-Torschützin Grit Jurack, der ehemaligen Welthandballerin Nadine Krause (Schulter-OP) und Ulrike Stange (stressbedingte Schlafstörungen) einige Leistungträgerinnen ersetzen. "Wir haben trotzdem eine Mannschaft mit Potenzial und Perspektive", sagte Osmann.

Woltering vor der Pause mit acht Paraden

Gegen Dänemark fand seine Mannschaft gut ins Spiel und erarbeitete sich schnell einen Vorsprung. Woltering zeigte schon in der ersten Halbzeit acht Paraden und ermöglichte ihrem Team so einige leichte Tore bei Gegenstößen.

Kurz vor dem Ende der Begegnung kamen die Gäste zwar noch einmal etwas heran (27:29/58. Minute), doch der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Die beiden abschließenden WM-Tests bestreitet die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) nach dem Umzug ins Trainingslager nach Kamen-Kaiserau gegen die Niederlande am 26. November in Wuppertal und tags darauf in Greven. Die deutsche Delegation reist dann am 30. November ins chinesische Wuxi - dem Spielort in der Vorrunde.

Im Reich der Mitte trifft das Osmann-Team in der schwierigen Vorrundengruppe A ab 5. Dezember auf Frankreich, Schweden, Dänemark, Kongo und Brasilien. Die besten drei Teams erreichen die Hauptrunde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%