Handball WM
Handball-WM spült 750 000 Euro in DHB-Kasse

Die WM 2007 war für den Deutschen Handball-Bund (DHB) nicht nur sportlich ein Erfolg. Neben dem Titelgewinn der DHB-Truppe konnte sich das Präsidium zudem über einen Gewinn von 750 000 Euro freuen.

Der Deutsche Handball-Bund (DHB) hat während der Weltmeisterschaft 2007 im eigenen Land einen Gewinn von 750 000 Euro erwirtschaftet. Dieses Ergebnis verkündete DHB-Präsident Ulrich Strombach am Wochenende auf der erweiterten Präsidiumssitzung in Berlin. Das Gesamtbudget der WM, die am 4. Februar mit dem Finalsieg der deutschen Mannschaft gegen Polen zu Ende ging, belief sich auf 6,9 Mill. Euro.

"Wenn man bedenkt, dass wir die WM ohne einen einzigen Euro aus öffentlichen Mitteln gestemmt haben und berücksichtigt, dass wir den Spielern eine großzügige, aber dem Erfolg angemessene Prämie gezahlt haben, ist dieses Ergebnis nicht hoch genug einzuschätzen", sagte Strombach. Der DHB habe die WM zu seinem Vorteil genutzt und stehe besser da als je zuvor.

Gewinn fließt in Jugend- und Schulkonzept

Der Gewinn wird wie geplant vor allem in ein umfassendes Jugend- und Schulkonzept fließen, das auf drei Jahre ausgerichtet ist und 450 000 Euro kostet. Der DHB hat bereits ein Experten-Gremium installiert, dem unter anderem die beiden Bundestrainer Heiner Brand und Armin Emrich angehören.

Zum Konzept gehören eine enge Kooperation zwischen Schule und Verein, Maßnahmen zu einer verbesserten Trainer-Aus- und Fortbildung und die Beschaffung von Informations- und Arbeitsmodulen. Zudem soll in Zusammenarbeit mit der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb) zum Thema "Die Zukunft des Handballs in Deutschland" ein Leitbild ausgearbeitet werden.

Nächstes großes Handball-Ereignis mit der Nationalmannschaft in Deutschland ist der Supercup vom 24. bis 28. Oktober in Halle/Westfalen und Dortmund. Die DHB-Auswahl trifft in der Gruppe A auf Russland und Serbien. In der Gruppe B spielen Schweden, Tschechien und Polen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%