Handball WM
Keine Medaillenchance für DHB-Frauen

Deutschlands Handballerinnen haben bei der WM in St. Petersburg keine Chancen mehr auf das Halbfinale. Durch einen 22:19 (11:10)-Erfolg gegen Frankreich schaffte stattdessen Dänemark den Sprung unter die letzten Vier.

Bei der 17. Weltmeisterschaft in St. Petersburg (bis 18. Dezember) sind Deutschlands Handballerinnen an einer Halbfinal-Teilnahme vorbeigeschrammt. Die erhoffte Schützenhilfe des entthronten Weltmeisters Frankreich blieb am Dienstagabend aus. Die "Equipe tricolore" verlor mit 19:22 (10:11) gegen Olympiasieger Dänemark, nachdem die deutsche Mannschaft zuvor im zweiten Hauptrundenspiel gegen den EM-Siebten Rumänien (26:37) eine bittere Pleite kassiert hatte.

Rumänien (8:0 Punkte) und Dänemark (7:1) stehen damit in der "deutschen" Gruppe II bereits vor dem abschließenden Hauptrundenspieltag am Donnerstag als Halbfinalisten fest. Dem Team von Bundestrainer Armin Emrich (4:4) würde am Donnerstag in der Partie gegen die Ukraine (17.00 Uhr MEZ/live in Eurosport) allerdings schon ein Unentschieden zum Einzug in das Spiel um Platz fünf reichen.

Ungarn und Russland komplettieren Halbfinale

Auch Vize-Weltmeister Ungarn und Gastgeber Russland haben bereits ihre Halbfinal-Tickets gelöst. In der Gruppe I spielen am Donnerstag die Russinnen, Titelträger von 2001, und Ungarn (beide 8:0 Punkte) im direkten Duell lediglich noch den Staffelsieger aus. Die Gastgeberinnen wahrten am Dienstag gegen Europameister Norwegen (26:22) ebenso ihre weiße Weste wie Ungarn gegen die Niederlande (37:30).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%