Handball WM
Keine Überraschungen in Brands vorläufigem Kader

Dem vorläufigen Kader für die Handball-WM im Januar gehören auch die Routiniers Christian Schwarzer, Jan Holpert und Stefan Kretzschmar an. Auch der verletzte Florian Kehrmann wurde von Trainer Heiner Brand nominiert.

Bundestrainer Heiner Brand setzt vor der WM im eigenen Land auf altbewährte Kräfte. Zum vorläufigen Aufgebot gehören auch Pechvogel Florian Kehrmann und die zurückgetretenen Routiniers Stefan Kretzschmar und Christian Schwarzer. Fünf Tage nach der offiziellen Meldung an den Handball-Weltverband IHF hat Brand seinen 28-köpfigen Kader für die Heim-WM (19. Januar bis 4. Februar) veröffentlicht und seine Ankündigungen wahr gemacht.

Wie erwartet gehört auch der derzeit an einem Mittelhandbruch laborierende Rechtsaußen Kehrmann (Lemgo) zum erweiterten Aufgebot, das einen Tag vor dem WM-Auftakt am 19. Januar gegen Brasilien in Berlin auf 16 Spieler reduziert werden muss. "Wenn der Heilungsprozess ohne Komplikationen verläuft, dann hat Kehrmann gute Chancen, dabei zu sein. Flo nimmt eine ganz wichtige Position bei uns ein", erklärte Brand am Freitag.

Drei Routiniers stehen bereit

Linkshänder Kehrmann hatte sich am vergangenen Samstag im Länderspiel gegen Schweden in Dessau (30:24) die Wurfhand gebrochen und war am Montag in Bad Neustadt an der Saale operiert worden. In drei Wochen will der 29 Jahre alte Handballer des Jahres wieder Kontakt mit dem Ball aufnehmen, in sechs Wochen ist der Einstieg ins Mannschaftstraining geplant. Kehrmann: "Ich werde alles dafür tun, bei der Weltmeisterschaft in Deutschland dabei zu sein."

Wie bereits am Sonntag angekündigt, berief Brand die nach dem Gewinn der olympischen Silbermedaille in Athen 2004 zurückgetretenen Kreisläufer Schwarzer (Lemgo) und Linksaußen Kretzschmar (Magdeburg) in sein Aufgebot. Auch der 38 Jahre alte Torhüter Jan Holpert (Flensburg-Handewitt) steht etwas überraschend im erweiterten Kader. "Sie alle haben sich bereit erklärt, im Notfall auszuhelfen. Bei der WM im eigenen Land helfen uns nur gestandene Spieler weiter", begründete Brand die Nominierung der drei Routiniers.

Von Behren und Tiedtke müssen passen

Verzichten muss der Bundestrainer bei der Heim-WM definitiv auf den Flensburger Abwehrchef Frank von Behren (Kreuzbandriss) sowie auf Kreisläufer Jens Tiedtke. Dem Großwallstädter war Anfang der Woche in einer achtstündigen Operation in Frankfurt erfolgreich ein Gehirntumor entfernt worden.

Die neuen Regularien der IHF erlauben es Brand, nach den drei WM-Vorrundenspielen sowie der Hauptrunde jeweils zwei Spieler auszutauschen. Diese Akteure müssen aber alle dem am Wochenende gemeldeten 28er-Kader angehören. Sämtliche sieben Positionen hat der Weltmeister von 1978 mit vier Akteuren besetzt.

Der vorläufige WM-Kader in der Übersicht:

Tor: Henning Fritz (THW Kiel), Johannes Bitter (SC Magdeburg), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo), Jan Holpert (SG Flensburg-Handewitt)

Rechtsaußen: Florian Kehrmann (TBV Lemgo), Christian Schöne (FA Göppingen), Stefan Schröder (HSV Hamburg), Christian Sprenger (SC Magdeburg)

Rückraum rechts: Christian Zeitz (THW Kiel), Holger Glandorf (HSG Nordhorn), Rolf Hermann (TuS N-Lübbecke), Volker Michel (FA Göppingen)

Rückraum Mitte: Markus Baur (TBV Lemgo), Michael Kraus (FA Göppingen), Michael Haaß (SG Kronau/Östringen), Oliver Köhrmann (Wilhelmshavener HV)

Rückraum links: Pascal Hens (HSV Hamburg), Oleg Velyky (SG Kronau/Östringen), Michael Hegemann (TBV Lemgo), Lars Kaufmann (HSG Wetzlar)

Linksaußen: Torsten Jansen (HSV Hamburg), Dominik Klein (THW Kiel), Uwe Gensheimer (SG Kronau/Östringen), Stefan Kretzschmar (SC Magdeburg)

Kreisläufer: Oliver Roggisch (SC Magdeburg), Sebastian Preiß (TBV Lemgo), Andrej Klimovets (SG Kronau/Östringen), Christian Schwarzer (TBV Lemgo)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%