sonstige Sportarten
Harrington fängt Furyk am letzten Loch ab

Dank eines starken Schlussspurts hat Golfprofi Padraig Harrington die PGA Classic in Harrison gewonnen. Der Ire verwies Jim Furyk auf Rang zwei, der Münchner Alex Cejka beendete die Veranstaltung auf Platz 51.

Ein 20-Meter-Putt am letzten Loch hat dem Iren Padraig Harrington den Sieg bei den mit 5,2 Mill. Dollar dotierten US PGA Barclays Classic in Harrison, New York gebracht. Der 33-Jährige spielte dank des sensationellen Schlages einen Eagle und entschied mit einer Gesamtzahl von 274 (71+65+68+70) das spannende Duell mit Jim Furyk (275/65+69+70+71) knapp für sich.

"Ich kann es nicht glauben", freute sich Harrington nach seinem zweiten Erfolg auf der Tour in diesem Jahr: "Der letzte Putt war einfach perfekt. Für Jim tut es mit leid, aber vielleicht war das die Entschädigung für vergangenes Jahr". 2004 hatte Harrington den Turniersieg erst im Stechen dem Spanier Sergio Garcia überlassen müssen. Furyk, der seit 2003 auf einen Erfolg wartet, verspielte auf den abschließenden fünf Löchern einen Vorsprung von drei Schlägen.

Platz drei teilte sich das US-Trio Brian Gay, Brad Faxon und Kenny Perry mit je 279 Versuchen. Der Münchner Alex Cejka (290/72+72+76+70) spielte auf dem Par-71-Kurs zum Abschluss eine ordentliche 70er Runde und beendete das Turnier auf Rang 51. Ein Doppel-Bogey am 12. Loch verhinderte dabei eine bessere Platzierung des 34-Jährigen.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%