Heiße Phase
Auftakt zum Wochenende der Wahrheit

In Valencia beginnt heute die heiße Phase des America's-Cup-Finales zwischen der Alinghi und dem Team New Zealand. Wer mit 3:2 in Führung geht, kann schon am Sonntag den Titelgewinn perfekt machen.

Das spannendste America's-Cup-Finale seit 1983 geht heute in die entscheidende Phase. "Wir nähern uns dem Ende. Ab jetzt ist jeder Sieg wichtig", sagte Alinghi-Skipper Brad Buterworth vor dem fünften Rennen (ab 15 Uhr). Sowohl der Titelverteidiger als auch Herausforderer Team New Zealand haben je zwei Siege auf dem Konto. Der heutige Gewinner kann schon am Sonntag den Titelgewinn perfekt machen.

Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg. "Wir haben gesehen, dass die Unterschiede zwischen uns gering sind. Jetzt kommt es auf die Tagesform an", glaubt Neuseeland-Skipper Dean Barker. Sein Taktiker Terry Hutchinson hat sogar "Nervosität" bei der Alinghi ausgemacht: "Sie sind der Verteidiger, darum haben sie viel zu verlieren".

Zu diesen Psycho-Spielchen gehörte wohl auch der Protest, den die "Kiwis" nach dem vierten Rennen eingelegt hatten. Fünf Stunden verhandelte die Jury am Donnerstag über die Großsegel-Aufhängung der Alinghi, um am Ende den Einspruch abzuweisen. Chancen auf Erfolg hatte der Vorstoß ohnehin kaum. "Nachdem diese Geschichte nun vorbei ist, freut sich das Team darauf, wieder aufs Wasser zu gehen und Rennen zu segeln", hieß es in einer Erklärung der Schweizer.

Stürmische Zeiten in Valencia

Ein Blick auf die Wettervorhersage dürfte die Freude des Titelverteidigers zusätzlich steigern. Für Rennbeginn sind neun bis zwölf, später 14 bis 18 Knoten angesagt. Bei diesen stürmischen Bedingungen gilt die Alinghi als Favorit. Bei wolkenlosem Himmel erreichen die Temperaturen 29 Grad.

Unabhängig vom heutigen Ausgang steht schon jetzt fest, dass erst zum zweiten Mal ein America's-Cup-Finale über mindestens sieben Rennen geht. Einzige Ausnahme ist das Jahr 1983, wo die Australia II die US-Yacht Liberty 4:3 schlug und die 132-jährige Dominanz der US-Boote beendete. Der "best-of-nine"-Modus wurde allerdings erst nach 1992 eingeführt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%