sonstige Sportarten
Helsinki sucht die schnellste Frau der Welt

Das 100-Meter-Finale der Frauen mit Christine Arron und Chandra Sturrup ist der große Höhepunkt des dritten Tages der Leichtathletik-WM in Helsinki. Auch die Weltstars Kajsa Bergvist und Kenenisa Bekele sind im Einsatz.

Für den Deutschen Leichtathletik-Verband sollen es heute die Hammerwerfer richten: Auf den breiten Schultern von Holger Klose (Saarbrücken) und Markus Esser (Leverkusen) ruhen die deutschen Hoffnungen am dritten Wettkampftag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Helsinki. Für eine Medaille kommen beide zwar eher nicht in Frage, doch ein Platz zwischen vier und acht ist möglich, Goldfavoriten sind die beiden Weißrussen Iwan Tichon und Wadim Dewjatowski. Die anderen vier Finals finden ohne deutsche Beteiligung statt.

Der Höhepunkt steht ganz zum Schluss mit dem 100-m-Endlauf der Frauen an. Die Konstanteste in diesem Jahr war die Französin Christine Arron, die auch noch im Rennen um den Golden-League-Jackpot ist, während Chandra Sturrup von den Bahamas in 10,84 Sekunden die beste Zeit mit nach Helsinki gebracht hat.

Erstmals werden über 3000m Hindernis der Frauen WM-Medaillen vergeben. Docus Inzikuru aus Uganda hat die Szene in dieser Saison bestimmt und gilt als Favoritin. Im Hochsprung kommt diese Rolle der Schwedin Kajsa Bergvist zu. Die 10.000m der Männer könnten wie schon bei der WM 2003 und Olympia 2004 zur Ein-Mann-Show des Äthiopiers Kenenisa Bekele werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%