Hertha verliert in Stuttgart wieder an Boden
Schalke sitzt Bayern weiter im Nacken

Mit gelungenen Generalproben hat sich das Bundesliga-Trio auf das Achtelfinale der Champions League eingestimmt. Werder Bremen und Bayer Leverkusen setzten am 22. Spieltag ihre Aufholjagd fort, mussten sich aber vom FC Bayern München dennoch ein wenig die Schau stehlen lassen.

HB DÜSSELDORF. Beim 5:0-Kantersieg über den bemitleidenswerten einstigen Erzrivalen Borussia Dortmund landete der deutsche Rekordmeister nicht nur den höchsten Sieg unter Felix Magath, sondern verteidigte in beeindruckender Manier auch die Tabellenführung. "Wenn wir so spielen wie gegen Dortmund, werden es die anderen im Kampf um die Meisterschaft schwer haben", sagte der Bayern-Coach zwei Tage vor der Partie gegen Arsenal London.

Bayern-Verfolger Schalke zeigte sich am Sonntagabend unbeeindruckt vom Münchner Sieg und legte mit dem 3:1 bei Borussia Mönchengladbach nach. Gefeierter Dreifach-Torschütze im Borussia-Park war Ailton. Die Führung des Ex-Schalkers Jörg Böhme (38./Foulelfmeter) glich der Brasilianer noch vor der Pause aus (44.), ehe er sein Torkonto (66./79.) auf elf Saisontreffer aufstockte und Schalke auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter hielt.

Im zweiten Sonntagspiel beendete der VfB Stuttgart die Erfolgsserie von Hertha BSC. Cacau gelang das 1:0-Siegtor im Verfolger-Duell gegen Berlin schon in der 10. Minute. Wie der FC Bayern schöpfte auch Leverkusen Mut für den internationalen Auftritt am Dienstag. Doch die Freude von Trainer Klaus Augenthaler über den 4:2-Erfolg beim 1. FC Nürnberg währte keine 24 Stunden. Wie eine medizinische Untersuchung am Sonntag ergab, besteht bei Abwehrchef Jens Nowotny der Verdacht auf Kreuzbandriss. Gewissheit soll ein weiterer Check am Montag bringen. Bestätigt sich die schlimme Vermutung, wäre es Nowotnys vierter Kreuzbandriss und das wahrscheinliche Karriereende des Nationalspielers. Die Partie beim FC Liverpool rückte deshalb in den Hintergrund. "Wenn es sich bewahrheitet, wäre es ein ganz großer Schock", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

Seite 1:

Schalke sitzt Bayern weiter im Nacken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%