sonstige Sportarten
Hewitt kämpft sich ins Achtelfinale

Der an Nummer drei gesetzte Australier Lleyton Hewitt hat sich nach einem wahren Krimi in die Runde der letzten 16 bei den US-Open gekämpft. Hewitt rang Taylor Dent mit 6:3, 3:6, 6:7 (2:7), 6:2 und 7:5 nieder.

Lleyton Hewitt hat das vorzeitige Aus bei den US-Open gerade noch einmal abwenden können. In der dritten Runde schlug der an Nummer drei gesetzte Australier den US-Amerikaner Taylor Dent in einem hart umkämpften Spiel 6:3, 3:6, 6:7 (2:7), 6:2, 7:5 uns steht nun im Achtelfinale.

In die Runde der letzten 16 sind neben Hewitt auch der Slowake Dominik Hrbaty und Fernando Verdasco (Spanien) eingezogen. Hrbaty setzte sich mit 6:7 (7:9), 7:5, 7:5, 7:5 gegen den Spanier David Ferrer durch. Verdasco musste auch über die volle Distanz gehen und gewann 6:1, 4:6, 6:7 (2:7), 6:4, 6:4 gegen Novak Djokovic (Serbien und Montenegro).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%