High-Tech-Anlage produziert künstlichen Sauerstoffmangel
Im Keller nach Höhenluft schnappen

HB BERLIN/SCHERZINGEN. "Low Oxygen Systems" nennt Volker Spiegel, der frühere Meistertrainer der Berliner Volleyballerinnen und letzte DDR-Auswahlcoach diese Technologie. Sie fußt auf jahrelangen Erkenntnissen der Sportwissenschaft und wurde inzwischen auf High-Tech-Niveau weiterentwickelt. Die Firma des Berliners hat die Anlage bei Ullrich eingebaut, der bei den Trainings-Einheiten auf Rollen den herrlichen Blick auf den Bodensee genießen kann.

"Jan ist inzwischen ein Profi, auch bei der Bedienung der Anlage. Er weiß genau, wann er welche Höhen einstellen muss, um optimal vorbereitet zu sein", meinte Spiegel. "Wenn er diesmal gesund durchkommt, wird er die Vorteile des kontinuierlichen Höhentrainings sicher ausspielen können und ganz vorn mitfahren können", sagte Spiegel. Doch auch er weiß, dass sich Ullrichs Haupt-Konkurrent Lance Armstrong gleichfalls der Methodik des Sauerstoff-Mangels bedient. Allerdings trainiert der Amerikaner unter Normal-Bedingungen und schläft im Räumen, in denen die Höhe simuliert wird.

Als die DDR in den 80er Jahren in Kienbaum die Unterdruck-Kammer für seine Top-Athleten öffnete, um Westgeld für teure Trainingslager zu sparen, galt sie stets als "geheimnisumwittert". Spiegels Technologie fußt auf den Erkenntnissen dieser Kammer und ermöglicht es, Höhenbedingungen unkompliziert in jedem Raum im Flachland zu simulieren.

Seite 1:

Im Keller nach Höhenluft schnappen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%