sonstige Sportarten
Hockey-EM hofft auf mindestens 10 000 Zuschauer

Auf mindestens 10 000 Zuschauer hoffen die Organisatoren der Hockey-EM in Leipzig. Bisher sind bereits jeweils die Hälfte der verfügbaren 5 000 Tickets für die beiden Finaltage im Vorverkauf abgesetzt worden.

Die Rahmenbedingungen der am Sonntag beginnenden Hockey-EM in Leipzig werden immer konkreter. Die Organisatoren planen mit einem Etat von 650 000 Euro und hoffen auf mindestens 10 000 Zuschauer. Für die beiden Finaltage am 3. und 4. September sind bereits jeweils die Hälfte der pro Tag verfügbaren 5 000 Tickets verkauft. Deutschland will mit neun Olympiateilnehmern von Athen seinen EM-Titel verteidigen.

Deutschland reist am Freitag an

Die Spieler reisen erst am Freitag, zwei Tage vor dem Auftaktspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Schottland, an. "Wir kennen den Platz von den Länderspielen der letzten Wochen. Zwei Trainingseinheiten reichen", sagt Bundestrainer Bernhard Peters. Ziel sei das Halbfinale, mit Leidenschaft sei nach der Genesung von Mannschaftskapitän Timo Weß auch mehr drin. Frankreich ist als erste der acht teilnehmenden Mannschaften bereits angereist.

Von dem 650 000-Euro-Budget für die einst im Zuge der Olympia-Bewerbung nach Leipzig geholten Veranstaltung sollen 170 000 Euro aus eigenen Einnahmen gedeckt werden. "Leipzig ist ein gutes Hockey-Pflaster. Das hat vor zwei Jahren die 1. Hallenhockey-WM mit unvorstellbaren 25 000 Zuschauern gezeigt", sagt der Leipziger Organisationschef Gerd Langner. Für über 300 000 Euro wurde in der Nähe des Völkerschlachtdenkmals in diesem Jahr ein neuer Kunstrasen verlegt, 80 000 Euro wurden für die Tribünen investiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%